Cumulonimbus Illuminatus

Ich habe schon immer davon geträumt, ein freistehendes Gewitter nachts zu erleben. Wenn man einen freien Blick auf die Gewitterwolken hat und sie in der Dunkelheit von den Blitzen ausgeleuchtet werden, dann gefallen sie mir einfach am Besten!

Allerdings kommt so ein Ereignis hierzulande leider nur in absoluten Ausnahmefällen vor! Bessere Chancen dafür hat man vermutlich über tropischen Meeresregionen. Dort entstehen die Gewitter nachts über dem warmen Meer und zeigen sich gegenüber dem kühleren Festland meist freistehend. Im Gegensatz dazu haben wir in Deutschland Pech. Meistens gibt es chaotische Gewitterhaufen und man bekommt leider keinen ungestörten Blick auf die Wolken!

Einmal hatte ich allerdings ganz unerwartet Glück: Nach dem wärmsten Tag des Jahres war es bis in tief in die Nacht noch angenehm warm und ich beobachtete den Sternenhimmel bei perfekten Bedingungen. Ich rechnete nicht mehr mit einer Gewitterauslöse, dennoch fielen mir in der Ferne plötzlich freistehende Cumuluswolken auf, aus denen schließlich in alle erdenklichen Richtungen Blitze heraustraten!